Das Haus Eifgen

Lage und Umgebung

Das historische Haus Eifgen in Wermelskirchen liegt an der Dhünner Straße (L 409) idyllisch im Eifgenbachtal unmittelbar am Eifgen Stadion, am Rande des Hüpptals. Von der Innenstadt erreicht man es zu Fuß in einer Viertelstunde. Spaziergänger, Radfahrer und Tagesurlauber kommen gerne hierher, denn wenige Meter vom Haus entfernt befinden sich eine Bushaltestelle sowie ein großer Wanderparkplatz, der in der Saison von März bis November regelmäßig vom Bergischen WanderBus angefahren wird.

Der große Wanderparklatz ist Ausgangspunkt für Rundwanderungen durch das Eifgental über die Neue Mühle und Rausmühle bis zum Altenberger Dom. Ein Besuch der Straußenfarm liegt ebenfalls innerhalb dieser Routen.

Geschichte des Hauses

  • 28. Juli 1888: Einweihung der „Gastwirthschaft zum Eifgenbach“ als zentraler Freizeit- und Ausflugspark für „Touristen, Familien, Gesellschaften und Vereine aus Wermelskirchen sowie den Nachbarstädten“, wie es in historischen Quellen formuliert ist.
  • 1906: Anbau des Saales
  • 1929: Modernisierung der Gaststätte

Nach Kriegsende

  • 1945: Schließung des gastronomischen Betriebs wegen der Nutzung als Hilfskrankenhaus und anschließend als Altenheim
  • 1949: Wiedereröffnung der Eifgengaststätte unter der Ägide von Heinrich Wolf

 

 

  • 2002: Herbert Ante kauft das Haus Eifgen, Betrieb als Gaststätte, später als Event- und Partylocation mit wechselnden Pächtern

 

 

 

 

  • Oktober 2015 bis Januar 2017: Leerstand
  • Februar 2017: Beginn des Probebetriebs durch die Kulturinitiative.

 

 

 

  • Bis heute: Musik-, Kultur- und Vereinshaus von KULTIN-WK mit Vermietung der Räumlichkeiten für Privatfeiern

 

 

  • 2019: Gründung der Genossenschaft und Erwerb des Hauses durch die Haus Eifgen eG

 


 

Kapazität

  • Grundstück: ca. 2.700 qm
  • Gastrofläche außen: ca. 1.750 qm
  • Wohnfläche: ca. 75 qm
  • Sitzplätze Innen: 120 | Außen: 300
  • Insgesamt: im Haus für 200 Gäste,  je nach Bestuhlung. Mit Biergarten bis zu 500 Besucher möglich
  • 3 Gästezimmer für Künstler ab 2020

Einrichtung

  • Restaurantmobiliar für bis zu 150 Gäste
  • Zwei Theken mit Schankeinrichtung
  • Veranstaltungstechnik für Livemusik und Theateraufführung, Restaurierter Konzertflügel und Instrumente, Audio-Aufnahmetechnik für professionelle Audioproduktionen (Eigentum der Kulturinitiative)

Außenbereich

  • Großer Biergarten mit altem Baumbestand
  • Getränkepavillon mit Anschluss an die Zapfanlage
Rückansicht mit Blick auf den Saal und den Toilettenanbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.